Skip to main content

Unser langjähriges Vereins- und Vorstandsmitglied Anuschah Behzadi engagiert sich beruflich und auch radsportlich auf internationalen Pfaden. Dienstlich und familiär hat er gute Beziehungen in den Iran und ist auch Mitglied der iranischen Radsportförderation.

Als AC-Leipzig-Mitglied bestreitet er im Rahmen seiner Dienstreisen regelmäßig Trainingsfahrten und Wettkämpfe in Teheran. Wie in Leipzig gibt es auch hier feste Wochentermine, wo sich Gruppen von 20 bis 30 Radsportlern regelmäßig zu Trainingsausfahrten treffen.

Der Radsport im Iran dient, wie in vielen Ländern der Welt, als verbindendes Element zwischen allen gesellschaftlichen und Altersschichten. Auf Grund der extremen sozialen Unterschiede kann sich hier nicht jeder die Ausrüstung für seinen Lieblingssport leisten und manches gibt es auch nicht zu kaufen. Besonders für junge Sportler ist das ein Hindernis in die Welt des Radsports einzutreten.

Um es diesen Sportlern leichter zu machen konnte Anuschah schon einige Sachspenden von Leipziger Sportlern mitnehmen und in Teheran übergeben. Hier einige Impressionen:

Wir danken hier allen Spendern, ohne die solche Aktionen nicht möglich wären.
Und übrigens: die nächste Reise nach Teheran ist bereits geplant und weitere Sachspenden werden gern entgegen genommen.